Herausforderungen im Einzelhandel (2/2)

Herausforderungen im Einzelhandel (2/2)

In der letzten Woche haben wir uns schon einmal mit dem Thema Einzelhandel beschäftigt. Diesen Beitrag finden Sie hier. Daran wollen wir anknüpfen und weitere Hinweise und Tipps geben, die helfen, den Einzelhandel wieder aufleben zu lassen.

5. Binden Sie Smalltalk mit in das Gespräch ein.

Das kann hilfreich dabei sein, einen natürlichen Gesprächsfluss zu fördern und gibt dem Kunden das Gefühl, dass sich das Gespräch nicht ausschließlich um den Verkauf dreht. Hierfür eignen sich vor allem unverfängliche Themen wie das Wetter oder bevorstehende Ereignisse wie Feiertage.

 

6. Bieten Sie ein Getränk an.

Eine kleine Tasse Kaffee oder ein Glas Wasser in der Hand signalisieren Entschleunigung. Der Kunde darf sich entspannen und so viel Zeit in Ihrem Geschäft verbringen, wie er möchte. Kunden, die viel Zeit bei Ihnen verbringen, sehen sich intensiver um und kaufen tendenziell auch mehr.

7. Schaffen Sie Raum für (ehrliches) Feedback.

Viele Kunden haben nicht das Gefühl, dass sie einem Verkäufer ehrlich sagen können, was sie denken. Ändern Sie das! Sie können erst die Bedenken der Kunden entkräften, wenn Sie diese auch kennen. Ist ein Kunde mit Ihrer Beratung nicht zufrieden, wird er Ihnen sagen, dass er sich noch ein wenig umsieht und das Geschäft höchstwahrscheinlich verlassen. Deshalb seien Sie offen für Feedback. Dadurch haben Sie zumindest die Möglichkeit, das Beratungs-/ oder Verkaufsgespräch anzupassen und in eine andere Richtung zu lenken.

8. Lassen Sie einen Kunden nie mit einem unguten Gefühl gehen.

Der letzte Eindruck ist genauso wichtig wie der erste. Hier haben Sie nochmal die Möglichkeiten, alle Vorteile des stationären Handels auszuspielen. Hat Ihr Kunde ein Kind dabei? Haben Sie in diesem Fall einen Lolli parat. Kaufte der Kunde ein sehr teures Produkt? Bestärken Sie ihn bezüglich der Qualität. Wurden Bedenken im Gespräch geäußert? Weisen Sie ihn auf die Garantiebedingungen hin. Hat ein Kunde ein Produkt zur Anwendung gekauft? Geben Sie ihm einen persönlichen Tipp mit auf den Weg. Es ist alles erlaubt, worüber auch Sie sich selbst freuen würden.

 

Möchten Sie gerne wissen, wie Sie die Vorteile des stationären Handels besser nutzen? Oder wollen Sie einmal in die Köpfe Ihrer Kunden blicken, um Ihren Service noch besser zu machen? Planen Sie eine Mitarbeiterschulung und es fehlt Ihnen an konkreten Inhalten? Dann nutzen Sie die Vorteile  qualitativ hochwertiger Mystery-Shopping-Analysen.

Zu unserem Repertoire gehört eine Vielzahl an Instrumenten der Marktforschung, die Ihnen den Weg zu einem besseren Service und damit auch mehr zufriedenen Kunden, ebnen können. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns telefonisch, per E-Mail oder fordern Sie ganz unverbindlich ein Angebot an.