KundenUNzufriedenheit in Mecklenburg Vorpommern

Ein Ergebnis zum Handeln

Nicht das erste Mal schreiben wir heute über das Thema Kundenzufriedenheit. Der Anlass, erneut dieses Thema aufzugreifen, sind die Ergebnisse einer Umfrage. Diese besagen, dass Mecklenburg Vorpommern in puncto Kundenunzufriedenheit mit Servicedienstleistungen die Nase ganz weit vorne hatte.

Diese Ergebnisse sind alarmierend. Jeder Unternehmer weiß, dass negative Mund-zu-Mund-Propaganda viel investierte Mühen und finanzielle Mittel in das Marketing zunichtemachen kann. Je nach Branche gibt es unterschiedlich starke Auswirkungen der negativen Mund-zu-Mund-Propaganda. Durchschnittlich kann man aber davon ausgehen, dass ein unzufriedener Kunde etwa 16 Personen an seinem Unmut teilhaben lässt, wohingegen zufriedene Kunden es „nur“ 5 Personen berichten.

Diese Zahlen scheinen aber in Anbetracht von youtube, facebook und den vielen Foren überholt. So kann ein unzufriedener Kunde im schlimmsten Fall tausende von Usern erreichen und seinem Unmut Luft machen. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für Unternehmen?

Kundenzufriedenheit ist nicht nur wichtig, sondern existenziell für ein Unternehmen. Die Kontrolle und das Implementieren von Systemen bzw. das Ableiten von kundenzufriedenheitsfördernden Maßnahmen sollte als ein wesentliches Unternehmensziel formuliert werden. Regelmäßig stattfindende Mystery Shopping Einsätze können bspw. Ursachen vorhandener/ entstehender Kundenunzufriedenheit früh erkennen.  Denn gleichzeitig stellt diese Gefahr bei Kundenzufriedenheit eine große Absatz- und Werbemöglichkeit dar. Nutzen Sie Ihre Chancen durch zufriedene Kunden!

Wir freuen uns immer wieder auf interessierte Leser, anregende Hinweise und kritische Meinungen.